Die Tests (Gürtelprüfungen) dienen dazu Entwicklungsschritte zu beurteilen. Immer individuell und altersgerecht. Bewertet werden die erreichten motorischen Fortschritte, die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten (Gleichgewicht, Reaktion, Orientierung, Differenzierung, Rhythmisierung), kognitive Fähigkeiten, physische (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Beweglichkeit)und sozial-emotionale Kompetenzen.

Bei den Prüfungen 18plus (zusätzlich Absolventen mit entsprechend schulischer Voraussetzung) geht der Raster von Wissen, Verstehen, Anwenden, Analysieren bis Beurteilen. Alle Lernziele sind Teil des Unterrichts. Beim Thema Allgemeines Wissen wird das Thema frühzeitig bekannt gegeben. Die Theorieprüfungen können im Multiple Choice (Mehrfachauswahl, bei der zu einer Frage mehrere vorformulierte Antworten zur Auswahl stehen) Verfahren und/oder offenen Fragen durchgeführt werden.

Bushido PrüfungenPrüfungsprogramm Bushido 2019, Prüfungsarbeit 2019

Sabine Riemenschneider-Wüst erläutert, anlässlich einer J+S-Veranstaltung, die sechs koordinativen Fähigkeiten